Bücher, Vorträge und Klavierunterricht

Inhalte der vier Bände: Grundlehrgang, Aufbauband, Improvisation und Technik, Weihnachtslieder mit...

Der etwas andere Klavierunterricht

Kontakt

Haben Sie Fragen?

0172•76 27 940
030•9 789 55 66

Rufen Sie einfach an.

Mein Name ist Pia L.
Ich habe etwa 3 Jahre lang, das war bis zu meinem Abi Klavierunterricht bei Frau Kunz genommen. Klavier spielen hatte ich allerdings schon vor 10 Jahren bei einem anderen Lehrer angefangen. Bevor ich bei Frau Kunz in den Unterricht ging, konnte ich allerdings nur Noten lesen, nicht aber auf dem Klavier improvisieren. Durch eine Freundin erfuhr ich, dass ich dies bei Frau Kunz lernen könnte. Also meldete ich mich bei Ihr an und war überrascht, wie schnell ich innerhalb weniger Unterrichtsstunden bereits in der Lage war, Melodien zu den Harmonien, also ganz ohne Noten auf dem Klavier zu spielen. Doch ich lernte nicht nur das Improvisieren, sondern auch eine ganz andere Spieltechnik. Es ist eine spezielle Art zu spielen, bei der ich lernte, schöpferisch die Töne zu gestalten. Ich erlebte somit, dass die Stücke bzw. die Improvisationen ganz anders zum Ausdruck gebracht werden konnten, wenn man die Tasten mit viel Gefühl aus dem Körper heraus zum Tönen bringt. Mein Gehör wurde dadurch ebenso sensibilisiert, um sich in das Leben des Gespielten noch einmal ganz anders einzuhören.  Frau Kunz zeigte mir nicht nur, die musikalischen Zusammenhänge, Musik aus einer neuen Richtung zu verstehen, sondern sie lernte mir durch ihr Gesamtkonzept ein ganz neues Verständnis zur Musik. Jede Unterrichtsstunde war dadurch immer wieder ein Erlebnis.
Herzlichen Dank liebe Frau Kunz für die bereichernde Zeit. Ich werde das Gelernte mein Leben lang behalten und mit den vielen Bausteinen weiter improvisieren. Diese haben mir neue Zugänge zu den Stücken gezeigt, die ich  weiter entdecken möchte. Es macht einfach Spaß. Danke
Ihre Pia L.
Schopfheim, den 8.8.2017

Referenz von Familie Maria F.
Bevor meine Tochter 5 Jahre lang bis Oktober 1988 regelmäßig 1x pro Woche bei Frau Kunz Klavierunterricht nahm, konnte ich mich selbst, ich war Anfängerin, 3 Jahre lang von Ihrer ausgezeichneten Unterrichtspraxis überzeugen.
Sie baute nicht nur Gehörbildung und Harmonielehre mit ein, sondern arbeitete mit uns am ganzen Menschen, von der Atmung bis zur gesamten Körperhaltung, was sich wiederum spieltechnisch, nicht nur an den Fingerübungen positiv auswirkte.
Die Auswahl ihrer Stücke waren stets auf unser Können und unseren Geschmack abgestimmt. Sie vermittelte uns eine neue Sichtweise, Musikstücke zu hören. Eigens richtete Sie einen Imrovisationskurs ein, an dem mit verschiedenen Instrumenten Rhythmus geübt wurden.
Jedes Jahr organisierte Frau Kunz in einem sehr netten Rahmen ein Vorspiel mit ihren Schülern, auf das Meret immer sehr gerne hinarbeitete.
Als meine 8-jährige Tochter Meret nun das Instrument zu erlernen begann, wuchs ihre Freude in so enormen Maße, so dass sie 6 Jahre später, ein Jahr nachdem Frau Kunz aus familiären Gründen Meret einen Kollegen übergab, schon am Wettbewerben teilnahm. Ihren ersten Preis gwann sie 1992 bei einem Regionalwettbewerb Jugend musiziert, wurde dann weitergeleitet zum Landeswettbewerb, der im März 1992  stattfand und dort ebenso den 1.Preis bekam und konnte anschließend den 2. Preis im Juni 1992 beim Bundeswettbewerb erlangen.
Unsere Tochter strebt ein späteres Musikstudium an, worüber wir uns sehr freuen.
Wir möchten hiermit nochmals unseren Dank für alles was Frau Kunz bei uns bewirkt hat aussprechen und wünschen Ihr weiterhin viel Erfolg.
Maria F.
Anmerkung: Sie bekam nach ihrem Studium eine Anstellung beim Bayerischen Rundfunk, in der Abteilung für Musik, was mich perönlich sehr gefreut hat.

Referenz von Horst M. der Vater von Rut
Meine Tochter Rut nahm 3 Jahre bei Frau Erika Kunz einmal wöchtentlich Klavierunterricht.
Durch ihre pädagogischen Fähigkeiten verstand es Frau Kunz, meine Tohter für das Klavierspiel neu zu begeistern, so dass sie schon in verhältnismäßig kurzer Zeit erhebliche Fortschritte machte. Auch über die Klavierliteratur hinaus wies Frau Kunz auf größere Zusammenhänge und Entwicklungen in der Musik hin. Ein besonderer Anreiz zum Üben waren Vorspiele und Konzerte vor dem Publikum in Schulen, die Frau Kunz mit großem pädagogischen Geschick veranstaltete, so dass ihre Schüler solistisch und in Gruppen in den öffentlichen Vortrag hineinwaschen konnten.
Ich wünsche Frau Kunz für ihre weitere pädagogische Tätigkeit alles Gute.
Hort M.

Referenz von Dr. Dieter R.S.

Hiermit bestätige ich, dass ich 3 Jahre, einmal wöchentlich bei Frau Erika Kunz Klavierunterricht bekam. Ich hatte als Jugendlicher langjährigen Unterricht erhalten, (neben Kirchenorgel-Unterricht) so konnte ich beispielsweise leichte Fugen aus dem Wohltermerierten Klavier von Bach spielen. Auf Empfehlung eines Kollegen an der Universität ging ich dann zu Frau Kunz um weiteren Unterricht zu nehmen. Neben den technischen und interpretatorischen Aspekten, befasste sich der Unterricht auch mit Musiktheorie und Harmonielehre bzw. Formenlehre. Im Unterricht wurden Komositionen von Bach, Mozart, Beethoven, Mendelsohn Bartholdy, Chopin und weitere Komponisten bearbeitet.

Aufgrund beruflicher Überlastung musste ich zu meinem Bedauern den Unterricht beenden.
Dr. Dieter R. S.

Es folgen weitere Referenzen:

Liebe Frau Kunz,
vier Jahre, von Juni bis September haben Sie mir, soweit es bei mir möglich war, regelmäßig Klavierunterricht erteilt. In Ihrem pädagogischen Teil führten Sie mich an ausgewählte Stücke der verschiedenen Epochen und Komponisten.
In der Vorbereitung wiesen Sie mich in Gehörbildung und Harmonielehre ein. Sie regten mich zur freien Improvisationlehre an.
Besondere Fähigkeiten bewiesen Sie bei mir durch Ihre Entspannungsübungen, meine Haltung und mein Spiel wurde besser, das steigerte die Freude und gab mir Mut vorzuspielen.
Ihr Unterricht war umfassend und ich bedauere es sehr, dass Sie mich nicht weiter unterrichten können.
Herzlichst Ihre Elisabeth L.
8137 Berg 3. Der Unterricht fand für diese erwachsene Person in Leoni am Starnberger See statt.
_____________________
Meine Tochter Fee,
Schülerin, wurde auf Empfehlung eies Klavierbaumeisters über drei Jahre von Frau Erika Kunz regelmäßig 1x die Woche im Klavierspiel unterrichtet.
Frau Kunz weckte in meiner Tochter die Liebe zur Musik. Sie motivierte sie, fleißig und erfolgreich zu üben, schulte sie in Gehörbildung und verbesserte ihre Technik durch ARbeit an der gesamten Haltung. Das freie Improvisieren förderte sie. Auch gab sie zusätzlich KUrse für Rhythmik und Harmonielehre.
Die für meine Tochter so erfolgreiche Unterrichtsweise von Frau Kunz weiß ich deshalb zu schätzen, weil meine Tochter zuvor schon zwei Jahre Klavierunterricht hatte, der wenig Erfolg brachte.
Selbst ließ ich mich aufgrund der Begeisterung meiner Tochter auch von Frau Kunz unterrichten. Ich kann nur bestätigen, es war eine Freude mit ihr zusammenzuarbeiten.
Meine Tochter Fee und ich wünschen Frau Kunz auf ihrem weiteren beruflichen Weg viel Erfolg. Sie hat viel in uns bewirkt.
Barbara G.-B.
____________________________

Weitere Meinungen von meinen Schülern folgen.