Bücher, Vorträge und Klavierunterricht

Inhalte der vier Bände: Grundlehrgang, Aufbauband, Improvisation und Technik, Weihnachtslieder mit...

Der etwas andere Klavierunterricht

Kontakt

Haben Sie Fragen?

0172•76 27 940
030•9 789 55 66

Rufen Sie einfach an.

Die Ito-Thermie

Die Ito-Thermie
Eine safte japanische Heilkunst

Eine ganzheitliche Sichtweise und Behandlung
Die Ito-Thermie ist eine sanfte japanische Heilkunst. Sie wurde 1929 von 
dem Arzt  Dr. Kin-Itsu Ito entwickelt.
ITO-THERMIE zielt darauf ab, die natürliche Heilungskraft des Körpers zu entwickeln, 
indem der Körper durch Hitze mit einem Gerät stimuliert wird, 
das REINONKI genannt wird. 
Die natürliche Heilkraft steckt in jedem Menschen. Die Ursprünge der 
Thermie sind sehr alt. Schon in den traditionellen Zen-Tempeln bedienten 
sich die Mönche der Blätter des Mistelbaums zur Heilung. Das Wissen von 
der heilsamen Wirkung der Thermie-Pflanzen kam mit dem Buddhismus 
aus Indien nach Japan.                      
Diese Art der Stimulation arbeitet am                     

  • Nervensystem
  • am Kreislauf
  • am Hormonsystem
  • und anderen Systemen. 



Der Behandelte erfährt:

  • Schmerzlinderung
  • Stärkung des Immunsystems
  • und geistige Ruhe.

In der Ito-Thermie verwenden wir Instrumente, die Reionki genannt werden.
REI=kalt, ON= warm, KI=Instrument
7 Bestandteile der Räucherstäbchen:

  • Japanische Mistelblätter
  • Asiatische Pinienblätter
  • Sibirische / Japanische Zeder
  • Beifuß  (Moxa-Kraut)
  • Chinesischer Zimt
  • sowie zwei geheim gehaltene Bestandteile.

Der PH-Wert der Räucherstäbchen liegt bei 6,4 und derjenige der Asche bei 12

Die vier Elemente der Ito-Thermie Therapie

  • Hitze
  • Druck
  • Infrarotlicht (durch die Glut der Räucherstäbchen)
  • medizinisch wirksame Inhaltsstoffe im Rauch der Kräuterstäbchen

Der psychologische Effekt der Wärme
Die Wärme, die durch das Abbrennen der Räucherstäbchen entsteht, bewirkt 
eine tiefe Entspannung im Körper, und gibt ein Gefühl von Beschütztsein.
TEKISEI-SHIGEKI („der richtige Stimulus“) ist die Stimulation, die uns ein 
angenehmes entspanntes Gefühl gibt. In diesem Zustand geht das Gehirn in 
den sog. Alpha-Wellenzustand und Endorphine werden ausgeschüttet.
Durch die richtige Stimulation kann der Körper beginnen, sich selbst zu heilen 
und zu einem ausgewogenen Zustand zurückzufinden.

Die Wirkungen der vier Elemente der Ito-Thermie:


                   Hitze • Druck • Rauch • Infrarotlicht

Die Hitze unterstützt 

  • den Kreislauf  / die Blutzirkulation
  • den Stoffwechsel / die Verdauung
  • die Funktion von Lunge und Herz
  • die Produktion weißer Blutzellen (Leukozyten)
  • den Lymphfluss
  • die Säure-Basen-Balance
  • die Funktion aller inneren Organe

und bewirkt  

  • Schmerzlinderung und Muskelentspannung

Die physische Stimulation
der Druck unterstützt die Übertragung der Hitze
wie bei Massage und Shiatsu werden die Muskeln entspannt
die Bewegung unterstützt den Fluss des „Qi“ oder „Ki“ im Körper
Krankheit – Ito-Thermie  und Ernährung
Krank sein heißt, sich nicht in einem Zustand des Gleichgewichts aller körperlichen und seelischen Funktionen zu befinden. Ito-Thermie kann helfen, diesen Zustand des Gleichgewichts wieder zu erlangen. Voraussetzung dafür ist, dass wir uns zu dem ausgewogen und gesund ernähren. Bei Krankheit oder auch durch Dauerstress gehen die Lymphozyten entsprechend im Wert nach unten. Der Körper wird zunehmend kalt. Durch die Ito-Thermie und gesunder Ernährung können die Werte wieder in den Normalbereich gebracht werden.
Das Infrarotlicht der Glutspitze ist gut für


  • die Mikrozirkulation
  • den Stoffwechsel
  • die Schmerzlinderung
  • Wundheilung
  • Gelenkbeweglichkeit

Der Rauch, das Aroma der Räucherstäbchen hilft


  • die Vermehrung von Bakterien zu stoppen
  • bei der Adstringens von Häuten/Schleimhäuten
  • unterstützt z.B. auch Wundheilung. So können sich 
u.a. auch kleine Schnittwunden rasch schließen.
  • bei der mentalen Entspannung

Inhaltsstoffe im Rauch der Thermie-Kräuterstäbchen:
Terpineol     

  • stoppt die Vermehrung von Pilzen
  • es hilft bei der Funktion der Kehle 
  (Stimulation der Bronchialfunktion)

Unterstützt die Heilung bei Pilz-Erkrankungen, wirkt entzündungshemmend, 
bakterizid und fiebersenkend. Unterstützt die Funktion der Atemwege und Bronchien.
Cinnamaldehyde 

  • unterbindet die Vermehrung von Pilzen
  • kontrolliert das Nerven-Zentrum
  • ist beruhigend,
  • fiebersenkend,
  • blutdrucksenkend,
  • Blutgefäße erweiternd.

Verhindert Pilzbefall, wirkt gegen das Tuberkulosevirus.
Unterstützt für die Funktion des Zentralnervensystems.
Unterstützt die Regulierung des Blutkreislaufs (Blutdruck)
Eugenol und Iso Eugenol:    

  • Schmerzlindernd, beruhigend

Der ThermieScope
wird bei Bedarf zur intensiven Kräuterdampf- und äußerst effektiven 
Infrarotbehandlung eingesetzt. Ebenso wohltuend vor Massagen.
Die Wärme der Ito-Thermie hat die gleiche Qualität wie die Wärme, die in unseren Körper 
produziert wird. Wir übertragen die Wärme, um unser gesamtes Körpersystem zu unterstützen.

Die ITO-THERMIE-Therapie hat eine wissenschaftliche Grundlage wie die westliche 
Medizin und integriert zusätzlich die Prinzipien von Shiatsu, Massage und Moxibustion.

Hinweis: Nach der Behandlung soll ausreichend getrunken werden.